Glossar.

Das kleine Schönheits-ABC.

A B C D E F H K L M O P R T U V
  • Hauttonalterung

    Im Alter verändert sich nicht nur die Struktur der Haut, sondern auch der Hautton. Er erscheint oftmals fahl, wachsartig, leicht gelblich, fleckig und ohne Leuchtkraft. Diese Hautton-Alterung wird verursacht durch die Hornzellen an der Hautoberfläche, die mit zunehmendem Alter immer langsamer abgestoßen werden und sich verdichten bzw. verhärten. Dadurch wird die Haut deutlich schlechter durchblutet und der Stoffwechsel lässt nach. Stellenweise steigt die Melaninproduktion, was dann zur Entstehung von sog. Altersflecken (siehe dort) führt.

  • Hyaluronsäure

    Hyaluron-Säure (auch Hyaluronan) ist ein Polysaccharid, das von Natur aus im menschlichen Bindegewebe vorhanden ist. Sie unterstützt das Zellwachstum, bindet große Mengen an Wasser und ist für die Glätte, Geschmeidigkeit und Elastizität der Haut verantwortlich. Im Alter nimmt der Anteil der körpereigenen Hyaluronsäure ab, wodurch die Haut an Elastizität und Feuchtigkeit verliert und es zur Entstehung von Fältchen kommt.

  • Hydrolage

    Hochwertige Vliese aus fast 100% Kollagen werden bei der Hydrolage-Methode hauchdünn auf die Haut gelegt und mit warmem Gips anmodelliert. Das Kollagen und und die zusätzlich aufgetragenen Wirkstoffkonzentrate können so optimal in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten. Die Feuchtigkeitsdepots der Haut werden aufgefüllt und Regenerationsprozesse in Gang gebracht. Durch diese Behandlung werden Fältchen und Linien sichtbar geglättet.