Glossar.

Das kleine Schönheits-ABC.

A B C D E F H K L M O P R T U V
  • Dermo-Kosmetik/erin

    Dermokosmetik bezieht sich auf Kosmetika, welche auch auf dermatologischer Ebene wirken. D. h., dass sie auch unterstützend und vorbeugend bei Hauterkrankungen eingesetzt werden können. Außerdem müssen sie spezielle Qualitätsvorgaben erfüllen, die von anderen Kosmetikprodukten nicht erwartet werden. Sie sind in der Regel äußerst verträglich und oftmals sogar hypoallergen. Kosmetiker/innen, die im dermokosmetischen Bereich tätig sind, arbeiten meist mit modernen Hightech-Geräten und Cosmeceuticals (siehe dort). Diese Kombination erzielt sichtbare Ergebnisse in der Hautverjüngung.

  • DMS (Derma-Membran-Struktur)

    Pflegeprodukte, die eine DMS enthalten, haben eine ähnliche Struktur hat wie die Haut, so dass sie besonders gut von der Haut aufgenommen werden und die Hautbarriere-Funktion stärken.